Typisierungs-Termin

Für die Typisierungs-Aktion sind je nach Spenderzahl geeignete Räumlichkeiten erforderlich.

Ideal wäre ein Informationsbereich, in dem die Spender Gelegenheit haben, sich über ausliegende Informationsmaterialien nochmals über die Knochenmark-/ Blutstammzellspende zu informieren. Ansprechpartner sind vor Ort, um offene Fragen abzuklären. An den Informationsbereich angeschlossen sind Plätze mit ausreichender Anzahl von Tischen, an denen die Spender die Einverständniserklärung zur Aufnahme in die Spenderdatei ausfüllen können.

Im Blutabnahme-Bereich wird die Einverständniserklärung auf Vollständigkeit geprüft, die Röhrchen werden gekennzeichnet und es erfolgt die Abnahme von ca. 10 ml Blut. In einem Probenbereich werden die Blutproben von den einzelnen Blutabnahme-Plätzen gesammelt und sortiert.

Die Größe der Räumlichkeiten sowie die Anzahl der Schreib- und Blutabnahmeplätze richtet sich nach der Menge der zu erwartenden Spender, die Räume sollten jedoch ausreichend groß und gut belüftbar sein.

Für die personelle Unterstützung benötigen Sie am Tag der Typisierungs-Aktion:

Wir hoffen, dass diese Hinweise für Ihre Planungen hilfreich sind. Wir wissen, dass die Organisation eines Termins sehr viel Zeit beansprucht und viel Arbeit bedeutet. Aber bitte schrecken Sie nicht davor zurück! Sicherlich finden Sie in Ihrem Umfeld viele engagierte Menschen, die Sie unterstützen werden.

Haben Sie weitere Fragen?

Sind Ihre Überlegungen schon konkreter? Brauchen Sie unsere Unterstützung? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir rufen Sie zurück.