Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Datenschutzerklärung der Webseite für die SKD – Stiftung Knochenmark- und Stammzellspende Deutschland

1. Allgemeine Hinweise

Die Internetpräsenzwww.knochenmarkspende-deutschland.de („Webseite“) ist ein Angebot der SKD – Stiftung Knochenmark- und Stammzellspende Deutschland (im Folgenden auch „wir“/ „uns“).

Nachfolgend informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, die wir über die Webseite erheben und weiterverarbeiten.

Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit unter der Rubrik „Datenschutz“ unter http://www.knochenmarkspende-deutschland.de/datenschutz.php auf unserer Webseite abrufen.

2. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die Stiftung ist als Betreiber der Webseite die verantwortliche Stelle für Ihre personenbezogenen Daten, die aufgrund der Nutzung dieser Webseite verarbeitet werden.

SKD – Stiftung Knochenmark- und Stammzellspende Deutschland
vertreten durch Susanne Morsch (Vorstand)
Dambacherweg 5
55765 Birkenfeld
E-Mail: skd@knochenmarkspende-deutschland.de

3. Verarbeitung personenbezogener Daten

3.1 Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Webseite werden aus technischen Gründen nachfolgende Daten, die Ihr Browser übermittelt, automatisch gespeichert:

  • Informationen über Ihren Browsertyp und Ihre Browserversion
  • Das von Ihnen verwendete Betriebssystem
  • Die Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs

Diese Daten werden nicht mit anderen Sie betreffenden personenbezogenen Daten gespeichert.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Verarbeitung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Verarbeitung Ihrer IP-Adresse durch unser System ist erforderlich, um die Bereitstellung der Webseite auf Ihrem Endgerät zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um die Sicherheit unserer IT-Systeme zu gewährleisten. Daraus ergibt sich auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

d) Dauer der Speicherung

Die vorbezeichneten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Verarbeitungszwecks nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei der Datenverarbeitung zur Bereitstellung der Webseite der Fall, wenn Sie die jeweilige Sitzung beenden.

Hinsichtlich der Verarbeitung von IP-Adressen in Logfiles erfolgt deren Löschung nach sieben Tagen. Eine längere Speicherung ist nur möglich, wenn Ihre IP-Adresse gelöscht oder verfremdet wird, sodass ein Rückschluss auf Ihre Person nicht mehr möglich ist. Die Speicherdauer richtet sich hier zur Gewährleistung einer angemessenen Datensicherheit, insbesondere um Hacker-Angriffe zu identifizieren und frühzeitig abzuwehren oder im Nachhinein Ansprüche auf Schadensersatz oder Unterlassen geltend zu machen.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit nach Art. 21 DSGVO

Es besteht keine Möglichkeit, dieser Datenverarbeitung zu widersprechen, da die Verarbeitung der Daten für die Bereitstellung der Webseite zwingend erforderlich ist.

3.2 Kontaktmöglichkeit

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über ein entsprechendes Formular mit uns in Kontakt zu treten. Hierfür werden die von Ihnen gemachten Angaben in dem Kontaktformular zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage an uns übermittelt und verarbeitet.

Nachfolgende Daten werden im Zeitpunkt Ihrer Anfrage erhoben:

  • Ihr Name, Vorname
  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Den Betreff ihrer Kontaktanfrage (optional)

Im Zeitpunkt des Versendens Ihrer Anfrage werden zudem folgende Daten verarbeitet:

  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Versendens Ihrer Anfrage

Sofern Sie über die bereitgestellte E-Mail-Adresse mit uns Kontakt aufnehmen, werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten, die im Zuge einer Übersendung des Kontaktformulars bzw. der E-Mail übermittelt werden, ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme.

Die Verarbeitung sonstiger personenbezogener Daten während des Absendevorgangs beim Kontaktformular, erfolgt zu unserer Absicherung für den Fall, dass die eingeräumten Kontaktmöglichkeiten missbraucht oder unsere IT-Systeme durch die Kontaktaufnahme beeinträchtigt werden sollten. Weitere Daten werden unsererseits nicht erhoben.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

d) Dauer der Speicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

Für personenbezogene Daten, die an uns im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme per Kontaktformular bzw. E-Mail übersandt wurden, ist dies der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt geklärt wurde.

Die während des Absendens des Kontaktformulars zusätzlich verarbeiteten personenbezogenen Daten werden nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e) Widerruf nach Art. 7 DSGVO

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Einwilligung wird hierdurch nicht berührt. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Ihren Widerruf richten Sie bitte an skd@knochenmarkspende-deutschland.de. Die bei der Kommunikation verarbeiteten personenbezogenen Daten werden in diesem Fall gelöscht.

3.3 Einsatz von Matomo

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen auf unserer Webseite den Webanalysedienst “Matomo“, des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, ein. Für die Analyse unserer Webseite verwendet Matomo Cookies.

Cookies, dienen dazu, Sie als Nutzer wiederzuerkennen und Ihnen das Nutzen unserer Seite zu erleichtern. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Endgerät installiert.

Beim Aufruf von Einzelseiten unserer Webseite werden folgende Daten gespeichert:

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  • die aufgerufene Webseite
  • Webseite, von der Sie auf die auf unsere Webseite gelangt sind (Referrer URL)
  • Untergeordnete Seiten, die Sie auf der Webseite aufrufen
  • Dauer Ihres Aufenthalts auf der Webseite
  • Uhrzeit und Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden an einen Matomo-Server übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang teilweise maskiert, sodass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ermöglicht es uns, Ihre Webseitennutzung zu analysieren. Dadurch sind wir in der Lage, unser Webseitenangebot für Sie stetig zu optimieren, worin auch unser berechtigtes Interesse für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten liegt. Ihrem Interesse am Schutz personenbezogener Daten wird durch die Anonymisierung Ihrer IP-Adresse Rechnung getragen.

d) Dauer der Speicherung

Die vorbezeichneten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Verarbeitungszwecks nicht mehr erforderlich sind. In unserem Fall ist dies nach 60 Tagen der Fall.

e) Widerruf nach Art. 7 DSGVO

Es steht Ihnen frei, die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software zu unterbinden.

Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können.

Sollten Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten über Ihren Besuch nicht mehr einverstanden sein, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Ihre Einwilligung in die Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt. Den Widerruf können Sie in Ihrem Browser per sog. Opt-Out ausüben, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Daten über Ihren Besuch mehr erhebt oder speichert.

You may choose to prevent this website from aggregating and analyzing the actions you take here. Doing so will protect your privacy, but will also prevent the owner from learning from your actions and creating a better experience for you and other users.

3.4 Einsatz von PayPal als Zahlungsart

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie sich im Rahmen eines Zahlungsvorgangs auf unserer Webseite für eine Bezahlung mit dem Online-Zahlungsdienstleister PayPal entscheiden, werden Ihre personenbezogenen Daten, wie Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Informationen über die Spende, historische Informationen, Angaben über ihre bisherigen Einkäufe, Zahlungshistorie, eventuelle Ablehnungen, finanzielle Informationen, Angaben Zahlungsanmerkungen, Geräteinformationen und geographische Informationen an PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, übermitteln.

Abhängig von der über PayPal ausgewählten Zahlungsart, z.B. Rechnung oder Lastschrift, werden die an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten von PayPal an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt.

Ihre personenbezogenen Daten können seitens PayPal auch an Leistungserbringer, an Subunternehmer oder andere verbundene Unternehmen weitergegeben werden, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen aus Ihrer Bestellung erforderlich ist oder die personenbezogenen Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Eine Übersicht dieser Dritten finden Sie unter folgendem Link: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/third-parties-list.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO sowie aus Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Abwicklung Ihrer Bestellung mit der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart erforderlich, insbesondere zur Bestätigung Ihrer Identität sowie zur Administration Ihrer Zahlung.

Je nachdem welche Zahlungsart Sie bei PayPal auswählen, werden Ihre personenbezogenen Daten zur Identitäts- und Bonitätsprüfung durch Wirtschaftsauskunfteien verarbeitet. Um welche Auskunfteien es sich hierbei handelt und welche Daten von PayPal allgemein verarbeitet werden, sowie weitere Informationen über die Zwecke und den Umfang der Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von PayPal unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-prev.

d) Dauer der Speicherung

Sofern Sie Ihr PayPal-Konto schließen, registriert PayPal dieses als geschlossen. Ihre Kontoinformationen werden jedoch nicht gelöscht. PayPal möchte dadurch betrügerische Aktivitäten verhindern.

Allerdings verwendet PayPal Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall weder für andere Zwecke, noch werden Ihre personenbezogenen Daten verkauft oder an Dritte weitergegeben, es sei denn, PayPal kann dadurch betrügerische Aktivitäten vermeiden oder das Unternehmen ist gesetzlich dazu verpflichtet.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit nach Art. 21 DSGVO

Sie können der auf Grundlage des berechtigten Interesses erfolgenden Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen, indem Sie eine Nachricht an folgende E-Mail-Adresse schicken: dpo@paypal.com. Jedoch bleibt PayPal unter Umständen weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, insbesondere wenn dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

4. Ihre Rechte als Betroffener

Sofern Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO, sodass Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zustehen:

4.1 Auskunftsrecht

Ihnen steht das Recht zu, von uns jederzeit Auskunft über Ihre von uns verarbeiten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies umfasst auch die Auskunft über die Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen wir Ihre Daten übermitteln, sowie die Zwecke, zu denen wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

4.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen, sofern Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind.

4.3 Recht auf Löschung beziehungsweise Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind dazu verpflichtet, die Löschung unverzüglich vorzunehmen. Etwas anderes gilt nur, wenn wir auf Grund vertraglicher und/oder gesetzlicher Regelungen zur weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet sind. Beispielsweise ist dies der Fall, wenn uns steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten eine Löschung verbieten. In einem solchen Fall schränken wir die Verarbeitung ein und löschen die in Rede stehenden personenbezogen Daten unverzüglich nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist.

4.4 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern dies technisch möglich ist. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln, sofern Sie dies wünschen.

4.5 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber eine rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

4.6 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Ihnen steht zu, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder das BDSG verstößt. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 3040, 55020 Mainz
Telefon: 06131 208-2449
Telefax: 06131 208-2497
poststelle@datenschutz.rlp.de